Tag 52: 1003 nm: kyrkbacken ven

am 13.08.2020 / in Allgemein
0

Wir hatten das schöne Mölle verlassen und konnten gleich hinter dem Hafen die Segel setzen. Tilda zog mit 6,5 Knoten durchs Wasser, super. Fast hätten wir noch die Luffe 45 und die X–Yacht 40 versegelt, die 10 Minuten vorher den Hafen verlassen hatten und den gleichen Kurs auf den Øresund abgesteckt hatten. Fast😊
So ging es nach Süden in bekannte Gefilde, Seeland hatten wir letztes Jahr umrundet und sehr nette Häfen entdeckt.
Aber der Øresund ist auch meist befahrene Meeresenge in dieser Gegend zwischen Schweden und Dänemark. Also Augen auf aufs AIS und einen günstigen Zeitpunkt zum überqueren des Fahrwassers suchen…und gefunden wir schlängelten uns zwischen zwei Pötten durch und waren kurz vor Hornbaek in dk. Ab hier gab es 2 Knoten Strom und trotz Motor kamen wir auf nur knapp 4 Knoten. Nun passierten wir die Kronburg und steuerten auf die schwedische Insel Ven zu, hier hatten wir uns den Hafen im Westen ausgeguckt, Kyrkbacken. Rein in den Hafen und zum ersten Mal mit Heckanker angelegt, wie die Einheimischen…😁
Hier nehmen sie saftige Preise. 350 Kronen, bisher Spitzenreiter unsrer Reise.
Schnell die Räder ausgepackt und die kleine Insel umrundet. Sehr nett, empfehlenswert, wir hatten uns die beiden anderen Häfen angesehen und haben ein Eis im Süden der Insel genossen, haben Pudelziegen gesehen und von der Kirche von kyrkbacken aus in die Landschaft bis Kopenhagen gesehen, weil das Plateau hier ca. 30 m über dem Meer liegt.
Ein wirklich gelungener Tag, den die beste Ehefrau von allen und der Skipper im Cockpit bei einem Glas Wein ausklingen ließen.

Ahoi.

This post was made at: 55°50.251N | 12°46.337E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.