Tag 51: 976 nm: Mölle

am 12.08.2020 / in Allgemein
0

Am Sonntag waren wir in Glommen angekommen, es waren nur 13 Seemeilen und der kleine Hafen hatte uns mit einen freien Platz erwartet. Es gab gleich ein Kulglas…😊
Glommen ist recht klein und wir hatten keinerlei Verpflegung erwartet, der Hafenmeister kam noch persönlich vorbei. Glommen hat einen alten Leuchtturm und dem hatten wir einen Besuch abgestattet, sehr schön und ruhig.
Am nächsten Tag ging es weiter nach Mölle, das war ein bisschen weiter und so sind wir gegen 6.40 Uhr gestartet. Der Motor schob uns aus dem Hafen und wir konnten dann wirklich gut segeln…bis die Gewitterfront kam. Es hat fast eine Stunde gedonnert und wir dachten noch es ist das benachbarte schiessgebiet…😩
Letztendlich ist das Gewitter Achtern durchgezogen, wir hatten noch einmal Glück gehabt und hatten nur ein paar Tropfen abgekommen.
Zwei Stunden später kamen wir in Mölle an. Der Hafen erinnerte uns an Laboe, etwas mehr los und etwas mondän.
Hier waren der Hafen voll, aber mit ein bisschen Glück hatten wir den letzten freien Platz an der Pier bekommen. Am nächsten Tag stand eine Wanderung um den Kullaberg an, wunderbar.
Wir sind 6 Stunden die Landzunge rauf– und runter gewandert, waren auf ca. 90 Meter und haben die Aussichten nach Norden und Süden genossen. Oben steht der höchste Leuchtturm Schwedens.
Dort haben wir uns ein Eis gegönnt und haben nach dem Besuch des Naturiums den Abstieg nach Mölle gewagt, es war sehr schön.
Heute geht weiter Richtung Süden in den Øresund, wir werden Helsingborg passieren und dann die schwedische Insel Ven besuchen, doch davon später mehr.

Ahoi Jörch


This post was made at: 56°16.998N | 12°29.523E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.